wetterkarte

Sonntag

08

Dezember

min. +45°
max. +48°

Montag

09

Dezember

min. +39°
max. +41°

Dienstag

10

Dezember

min. +34°
max. +37°

Mittwoch

11

Dezember

min. +36°
max. +39°

Donnerstag

12

Dezember

min. +34°
max. +37°

Freitag

13

Dezember

min. +36°
max. +39°

Samstag

14

Dezember

min. +36°
max. +37°
Stark bewölkt
+48°F
SA 8:09 SU 4:11

Temperatur, °F

gefühlt wiewie ein der Jahreszeit
entsprechend gekleideter Mensch
die Lufttemperatur wahrnimmt

Luftdruck,

Feuchtigkeit,%

Wind, km/h,

Risiko, %

  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 1 am
    +45°
    +32°
    971
    72
    8
    -
  • 4 am
    +45°
    +36°
    968
    72
    14
    -
  • 7 am
    +45°
    +36°
    967
    73
    15
    -
  • 10 am
    +46°
    +39°
    963
    75
    17
    -
  • 1 pm
    +48°
    +41°
    960
    77
    17
    -
  • 4 pm
    +48°
    +41°
    949
    86
    15
    74
  • 7 pm
    +46°
    +39°
    949
    80
    13
    28
  • 10 pm
    +45°
    +37°
    948
    76
    14
    11
Wetterregel: Regnet es an diesem Tag, kann das Heu schlecht werden. „Am Morgen erkennt man den Tag“, sagten die Landwirte, die auch im Winter früh ausstehen mussten, um das Vieh zu füttern. Ein trüber Morgen zieht einen wolkenlosen Tag nach sich. Eine stille Morgenröte verspricht uns einen schönen Tag.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 1 am
    +41°
    +34°
    948
    81
    15
    28
  • 4 am
    +41°
    +32°
    948
    81
    13
    12
  • 7 am
    +41°
    +34°
    948
    78
    14
    11
  • 10 am
    +41°
    +34°
    947
    81
    14
    38
  • 1 pm
    +41°
    +34°
    947
    86
    16
    88
  • 4 pm
    +41°
    +34°
    951
    91
    11
    67
  • 7 pm
    +39°
    +32°
    955
    86
    12
    70
  • 10 pm
    +37°
    +28°
    957
    81
    12
    39
Wetterregel: Vor langer Zeit wurde bemerkt, dass dieser Tag der kälteste in der ersten Dezemberhälfte ist. Ein kalter Dezember zieht einen harten Winter und einen zeitigen Frühling nach sich. Frostige Tage zum Winterbeginn geben Hoffnung auf eine gute Ernte: „Es folgte noch allezeit und immerdar auf kalten Dezember ein fruchtbares Jahr“.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 1 am
    +37°
    +28°
    961
    77
    12
    30
  • 7 am
    +36°
    +28°
    967
    81
    8
    14
  • 1 pm
    +37°
    +34°
    971
    72
    6
    2
  • 7 pm
    +34°
    +27°
    968
    86
    11
    2
Wetterregel: Unseren Vorfahren entging es nicht, dass das Dezemberwetter ein genaues Spiegelbild des kommenden Juni ist: „Wie der Dezember pfeift, so tanzt der Juni“. Ist Dezember sehr frostig, muss der Juni hitzig sein. Ist es im Dezember warm und sonnig, folgt im nächsten Jahr ein trüber und kalter Juni.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 1 am
    +34°
    +25°
    963
    69
    16
    22
  • 7 am
    +39°
    +30°
    959
    52
    14
    55
  • 1 pm
    +37°
    +30°
    956
    68
    11
    81
  • 7 pm
    +36°
    +28°
    955
    94
    7
    80
Wetterregel: Wenn die Birken im Dezember nicht im Saft stehen, muss das Frühjahr sehr spät kommen: „Steht die Birke winters nicht im Saft, bleibt sie noch lange im Winterschlaf“. Ein schneereicher Dezember war für Getreide sehr erwünscht: „Die Erde muss ihr Betttuch haben, soll sie der Winterschlummer laben“.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 1 am
    +36°
    +30°
    955
    86
    7
    40
  • 7 am
    +37°
    +32°
    951
    90
    8
    39
  • 1 pm
    +37°
    +28°
    951
    86
    10
    48
  • 7 pm
    +34°
    +25°
    947
    86
    12
    20
Wetterregel: Die Dezembersonne steht niedrig am Himmel und verschwindet oft hinter den Wolken. Die Tage sind kurz und trüb. Aber ein trübes Wetter machte keinen traurig, denn es deutete auf ein gutes Jahr: „Je dunkler es über’m Dezemberschnee war, je mehr leuchtet Segen im kommenden Jahr“.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 1 am
    +36°
    +25°
    935
    71
    16
    66
  • 7 am
    +36°
    +27°
    927
    82
    17
    84
  • 1 pm
    +39°
    +32°
    924
    82
    14
    88
  • 7 pm
    +36°
    +27°
    925
    92
    12
    76
Wetterregel: Der erste Wintermonat hat viel über das Sommerwetter zu berichten. Ein frostiger Dezember zieht einen sonnigen Sommer nach sich. Je höher die Schneehaufen im Dezember sind, desto saftiger und höher wird das Gras im Sommer. „Wenn es nicht wintert, so sommert es nicht“, besagt eine alte Wetterregel.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 1 am
    +37°
    +28°
    931
    86
    14
    83
  • 7 am
    +37°
    +28°
    937
    90
    14
    90
  • 1 pm
    +37°
    +28°
    943
    83
    15
    96
  • 7 pm
    +36°
    +28°
    947
    83
    14
    92
Wetterregel: Früher freute man sich im Dezember über kalte Tage, besonders wenn es stark schneite und Schneehaufen sehr hoch waren: „Auf kalten Dezember mit tüchtigem Schnee folgt ein fruchtbares Jahr mit üppigem Klee“. War Dezember echt frostig, mussten alle Ungeziefer im nächsten Jahr sterben – so drohte der Ernte nichts.