wetterkarte

Samstag

25

Mai

min. +59°
max. +66°

Sonntag

26

Mai

min. +52°
max. +68°

Montag

27

Mai

min. +57°
max. +68°

Dienstag

28

Mai

min. +55°
max. +61°

Mittwoch

29

Mai

min. +50°
max. +55°

Donnerstag

30

Mai

min. +46°
max. +59°

Freitag

31

Mai

min. +55°
max. +63°
Klar
+59°F
SA 5:18 SU 9:07

Temperatur, °F

gefühlt wiewie ein der Jahreszeit
entsprechend gekleideter Mensch
die Lufttemperatur wahrnimmt

Luftdruck,

Feuchtigkeit,%

Wind, km/h,

Risiko, %

  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 2 am
    +52°
    +52°
    976
    88
    5
    -
  • 5 am
    +50°
    +46°
    976
    87
    6
    -
  • 8 am
    +59°
    +59°
    977
    72
    2
    -
  • 11 am
    +66°
    +66°
    979
    58
    8
    17
  • 2 pm
    +66°
    +66°
    979
    52
    7
    45
  • 5 pm
    +64°
    +64°
    979
    60
    8
    53
  • 8 pm
    +63°
    +63°
    979
    67
    7
    48
  • 11 pm
    +55°
    +55°
    979
    97
    3
    9
Wetterregel: Heute wird der Festtag des heiligen Urban gefeiert. Er gilt als Patron gegen Frost, Gewitter und Blitz. Der Urbanstag dient als Stichtag für einen Ausblick auf den Herbst: „Die Witterung auf Sankt Urban zeigt des Herbstes Wetter an.“ Bauern wünschten sich einen sonnigen Tag, weil das viel Wein und Korn versprach. Regen am 25. Mai deutet auf eine Missernte.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 2 am
    +52°
    +52°
    979
    100
    3
    3
  • 5 am
    +48°
    +46°
    979
    100
    4
    2
  • 8 am
    +52°
    +52°
    980
    92
    4
    2
  • 11 am
    +63°
    +63°
    980
    59
    8
    9
  • 2 pm
    +68°
    +68°
    979
    43
    10
    15
  • 5 pm
    +68°
    +68°
    979
    42
    11
    7
  • 8 pm
    +66°
    +66°
    979
    51
    8
    2
  • 11 pm
    +57°
    +57°
    977
    85
    4
    2
Wetterregel: „Ein guter Mai fürwahr ist der Schlüssel zum ganzen Jahr“, unterstreicht eine Bauernregel den Einfluss des Maiwetters auf das Wetter im ganzen Jahr und auf Ernteaussichten. Ein kalter und windiger Mai versprach eine besonders gute Ernte.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 2 am
    +54°
    +54°
    977
    84
    5
    2
  • 8 am
    +57°
    +57°
    976
    70
    6
    2
  • 2 pm
    +68°
    +68°
    975
    45
    8
    32
  • 8 pm
    +64°
    +64°
    973
    57
    8
    12
Wetterregel: Sterne wurden genau beobachtet, denn sie können viel über das Wetter erzählen. Ist der Himmel voller Sterne, kann diese Nacht sehr kalt sein. Flimmernde Sterne deuteten auf den Wind am nächsten Tag. Eine weitere Bauernregel lautet: „Bei rotem Mond und hellen Sterne, sind Gewitter gar nicht ferne.“
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 2 am
    +55°
    +55°
    972
    99
    4
    15
  • 8 am
    +55°
    +55°
    971
    98
    6
    64
  • 2 pm
    +61°
    +61°
    971
    68
    8
    77
  • 8 pm
    +55°
    +55°
    971
    67
    8
    77
Wetterregel: Überall kann man Bienenschwärme beobachten. Schwalben bauen ihre kugeligen Lehmnester. Bei Wasserfröschen und Kreuzkröten beginnt die Paarungszeit. Mauersegler flitzen wieder durch die Luft. Bei Schwalbenschwänzen beginnt jetzt ebenfalls die Balzzeit.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 2 am
    +50°
    +48°
    973
    91
    4
    52
  • 8 am
    +50°
    +50°
    976
    94
    6
    63
  • 2 pm
    +55°
    +55°
    979
    74
    10
    80
  • 8 pm
    +55°
    +55°
    983
    50
    10
    60
Wetterregel: Die Lufttemperatur im Mai hat eine entscheidende Bedeutung für die Ernte in diesem Jahr – so glaubten unsere Vorfahren. War der Mai kühl und nass, konnte man viel Korn und Heu erwarten. Und umgekehrt: „Mai trocken und warm macht den Bauern arm.“
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 2 am
    +43°
    +41°
    987
    88
    4
    10
  • 8 am
    +46°
    +46°
    991
    76
    2
    16
  • 2 pm
    +59°
    +59°
    989
    38
    8
    45
  • 8 pm
    +59°
    +59°
    989
    45
    10
    34
Wetterregel: Im Bauernkalender ist heute der Gedenktag von Wigand. Heute in der Nacht ist der letzte Kälteeinbruch möglich: „Sankt Wigand, dieser böse Mann, oft noch Fröste bringen kann.“ Man beobachtete aufmerksam die Wolken. Sind sie hell, bleibt es trocken. Dunkle Wolken versprachen eine gute Ernte. „Ziehen die Wolken dem Wind entgegen, gibst am anderen Tag Regen“, so eine Bauernregel.
  • Nacht
  • Morgen
  • Tag
  • Abend
  • 2 am
    +54°
    +54°
    989
    67
    6
    28
  • 8 am
    +55°
    +55°
    989
    72
    9
    55
  • 2 pm
    +63°
    +63°
    989
    60
    10
    77
  • 8 pm
    +63°
    +63°
    991
    59
    8
    74
Wetterregel: Am letzten Tag des Monats wird die Heilige Petronilla von Rom verehrt. Sie gilt als Patronin der Pilger und Reisenden und Beschützerin gegen Fieber. Für die Bauern wird es Zeit, Hafer auszusäen: „Wer erst Hafer sät an Petronell, dem wächst er gerne, gut und schnell.“ Eine andere Bauernregel lautet: „Ist es klar an Petronell, messt den Flachs ihr mit der Ell.“